Ballett Centrum Adenauerplatz I Aktuell

→ Unterstützt Künstler/-innen und Kulturschaffende!

  • Liebe Teilnehmer/-innen, liebe Eltern, liebe Freunde und Freundinnen des Ballett Centrums,

    wie Kunst und Kultur derzeit zu reinem Freizeitvergnügen herabgewürdigt und für verzichtbar erklärt werden, ist unerträglich. Ich bitte alle, die unten stehende Petition zu unterschreiben und weiterzuleiten. Es geht um eine Aktion, die ein Zeichen setzen soll.

    Mit herzlichen Grüßen, bleiben Sie / bleibt gesund und positiv,
    Christian Toberentz

    Bitte unterschreiben und an Freunde weiterleiten: Initiative O H N E | U N S | I S T ' S | S T I L L

    An dieser Stelle möchten wir Till Brönner zitieren: „Ich denke, es ist an der Zeit mal klarzustellen, worüber wir gerade sprechen. Denn hier geht es nicht um Selbstverwirklicher, die in Ihrer Eitelkeit gekränkt sind. Es geht um uns alle. (…) Und damit hier kein Mißverständnis aufkommt: Wir alle wollen uns schützen und geschützt werden vor diesem verdammten Virus. Aber wenn ein gesamter Berufszweig gezwungen ist, seine Arbeit zum Schutze der Allgemeinheit ruhen zu lassen, dann muss doch die Allgemeinheit auch dafür sorgen, dass diese Menschen nach Corona noch da sind!“

    Und genau darum geht es! Wir brauchen dringend ein Zeichen an die Allgemeinheit. Und wir brauchen es JETZT! Denn wie Till Brönner weiter in seiner Brandrede sagte: „Wie wäre es, wenn einfach mal drei Tage der Ton abgedreht oder das Radio keine Musik spielen würde?“

    Liebe TV- und Rundfunk-Sendeanstalten, wir wenden uns heute stellvertretend für unzählige KünstlerInnen und Kulturschaffende mit der großen Bitte an Sie, uns zu unterstützen, indem sie uns 3 - 5 Minuten Ihrer Sendezeit schenken. Damit wir ein gemeinsames, solidarisches Zeichen für uns alle „in die Welt senden“. Unser Anliegen, weshalb wir Sie gezielt ansprechen, ist einer weiteren wichtigen Komponente geschuldet. Einer Komponente, welche durch den Wegfall von Kunst & Kultur einen mindestens ebenso erheblichen Schaden anrichtet wie das Fehlen von etwaiger finanzieller Unterstützung.

    Wir sprechen hier von den psychischen und seelischen Auswirkungen. Den Auswirkungen, die mit keinem Geld der Welt geheilt werden können, wenn uns Kulturschaffenden die Luft zum Atmen fehlt und der gesamten Gesellschaft ihr "Klebstoff", ihr Resonanzgefüge, ihre Reibungs- und Reflexionsfläche, ihr Alltagsballastentsorger und so vieles mehr. Kunst & Kultur sind "Ausdruck des menschlichen Daseins". Ohne sie und ohne den Austausch mit ihr und unseren Mitmenschen, auch außerhalb unserer eigenen vier Wände z.B. in der kleinen geliebten Bar, wo im Hintergrund schummrig Musik läuft, in den Theatern, den Konzertsälen, den Clubs, Opern, Festivals usw., verkümmern wir. Denn wohin mit all den ungelebten Emotionen?!

    Wir möchten hier das Kind beim Namen nennen, denn durch diese beispiellose Perspektivlosigkeit entstehen noch schneller Depressionen – die ersten vermehrten Suizide, auch in unserer Branche, gab es bereits. Und nicht jeder hat die Resilienz und Stärke, dies alles unbeschadet durchzustehen. Gerade in Zeiten wie diesen ist unsere Gesellschaft auf Zusammenhalt, das Händereichen und das große Miteinander immens angewiesen. Die Starken stützen die Schwächeren. Und auch wir können und müssen unseren Beitrag hierzu leisten. Dafür braucht es natürlich ein gewisses Grundvertrauen in unsere Kompetenzen, die Kraft unseres Wirkens, so wie sie auch anderen Branchen zugestanden und entgegengebracht wird.

    Wir, die wir keine Lobby haben, aber seit Beginn der Pandemie neben dem Hotel- und Gaststättengewerbe am massivsten unter den auferlegten Maßnahmen zu leiden haben und nun, nach dem erstmaligen Luftholen über die Sommermonate, erneut komplett in die Knie gezwungen wurden, bitten Sie daher um Hilfe. Die eingangs erwähnte kurze „Sendepause“ kann, wenn sie real wird, eine große Außenwirkung und Aufmerksamkeit für unser Anliegen erzielen, um zu versinnbildlichen, dass Kunst & Kultur vielleicht nicht im klassischen Sinne systemrelevant, aber dafür absolut gesellschaftsrelevant sind.

    Darum richten wir unseren Appell an Sie: Unterstützen Sie unser Anliegen, indem sie gemeinsam am Mittwoch, dem 25.11.2020 zu einer festen Uhrzeit (z.B. 20.15 Uhr ) eine 3-5 minütige SENDEPAUSE einlegen, in welcher sie zum Beispiel den Satz „Ohne uns ist's still - Ihre Künstler und Kulturschaffenden" und eine Abfolge bekannter und relevanter Hashtags unserer Branche wie z.B #AlarmstufeRot | #ohneunsistsstill | #WirvermissendieMusik | #SangUndKlanglos nacheinander als Standbild bzw. Station ID einblenden, um auf unsere prekäre Situation aufmerksam zu machen.

    Eine vergleichbare Aktion gab es in der Form noch nicht und wir könnten so ein sehr weitreichendes Zeichen setzen. Denn es würde zum Nachdenken anregen und birgt die Chance und Hoffnung, zu realisieren, was uns ALLEN verloren geht ohne Kunst & Kultur. In diesem Sinne erbitten wir von Ihnen lediglich 3 - 5 Minuten für uns ALLE und dies von ganzem Herzen und mit der höchstmöglichen Eindringlichkeit! Denn schlussendlich sind Sie, liebe TV- und Rundfunksendeanstalten, ja auch Kulturschaffende und (Weiter-)Träger von Kunst & Kultur. Welche Radiosendung ohne Musik? Welcher Fernsehsender ohne Schauspiel und Unterhaltung durch uns KulturERschaffende?! Deswegen - lasst uns ALLE GEMEINSAM ein ZEICHEN DER SOLIDARITÄT UND GEMEINSCHAFTLICHKEIT senden! Von Herzen vielen Dank im voraus für jedwede Unterstützung!

    Stellvertretend im Namen unzähliger KünstlerInnen und Kunst- und Kulturschaffenden inklusive der zahlreichen Bereiche für die gesamte Veranstaltungsbranche gezeichnet: Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Barbara Senator aus Leipzig

  • →UNTERRICHT IM NOVEMBER:
  • → ONLINE-Unterricht im November!

  • OHNE KUNST wird es STILL! – TANZ ist NAHRUNG für die SEELE und STÄRKT das IMMUNSYSTEM!

    Liebe Teilnehmer/-innen, liebe Eltern,
    leider bin ich gezwungen, die „10. Änderung der Infektionsschutzverordnung“ des Berliner Senats vom 29.10. zu befolgen, die vom 2.-30.11.2020 gilt, und das Ballett Centrum vorerst für die Teilnahme im Ballettsaal zu schließen. Die offenen Klassen werden bis auf wenige Ausnahmen ONLINE stattfinden. Aber:

    Für Profis und Auszubildende ist Tanztraining im Saal erlaubt!
    Folgende Klassen sind für die Teilnahme im Ballettsaal geöffnet (alle Klassen werden außerdem online übertragen):

    • Ballett Montag 18:45 Uhr mit Giacom Bevilacqua
    • Ballett Dienstag 12 Uhr mit Giacomo Bevilacqua
    • Ballett Donnerstag 12 Uhr mit Martin Buczko
    • Ballett Freitag 12 Uhr u. Samstag 12:10 Uhr mit Christopher Matt
    • Contemporary Montag 19:35 Uhr mit Alexis Borrero
    • Contemporary Jazz Donnerstag 20:15 mit Mark Headley
    • Modern Jazz Dienstag 20:10 Uhr mit Manuel Mandon
    • Modern Lyrical Jazz Samstag 15:40 Uhr mit Heike Bartsch
    • Musical Theatre Dance Dienstag 20:20 Uhr mit Parnell Allen
    • Song & Dance/ Musical Jazz Dance Mittwoch 16:50 Uhr mit Raliza van Oijen

    Begrenzte Teilnehmerzahl! Reservierungen per email an ballettcentrum@gmx.de

    Für alle anderen Kurse gilt: Bis die Teilnahme im Saal wieder erlaubt ist, bitte ich alle inständig um Eure Solidarität und Unterstützung! Nehmt an unseren Kursen so viel wie möglich ONLINE über zoom.us teil! Damit rettet Ihr Euer Ballett Centrum, und Eure Lehrer behalten ihre Arbeit!

    Der ONLINE-Stundenplan wird ggfs. dem Bedarf angepasst. Damit die ONLINE-Klassen geplant werden können, ist eine E-Mail-Anmeldung ab 7 Tage im Voraus erforderlich, im Ausnahmefall spätestens eine Stunde vor Beginn. Damit die Flut der E-Mails sortiert und rechtzeitig bearbeitet werden kann, schreibt bitte unbedingt in den Betreff: Wochentag, Datum, Zeit, Kurs, Lehrer. Sendet mit Eurer Anmeldung den Überweisungsbeleg bzw. ein Foto des entwerteten 10er-Tickets, und Ihr erhaltet den Link zum Einloggen. Die Preise sowie technische Hinweise findet Ihr → HIER

    Ich bedanke mich sehr herzlich bei allen, die dem Ballett Centrum in den letzten Monaten treu geblieben sind und es gerettet haben! In der Hoffnung auf Euer Verständnis und Eure weitere Unterstützung, mit herzlichen Grüßen

    Euer Christian Toberentz

    Unsere ONLINE-Klassen im November
    (-> Bitte beachten: Es gilt ausschließlich DIESER STUNDENPLAN!)

      • Ballett
      • Anfänger 1: Donnerstag 18:35–20:05 Uhr mit Uli Oberthanner
      • Neu-Anfänger: Feitag 18:40–20:10 Uhr mit Christopher Matt
      • Anfänger 1: Montag 18:45–20:10 Uhr mit Giacomo Bevilaqua
      • Anfänger 1: Samstag 14:00–15:30 Uhr mit Christopher Matt
      • Anfänger 2: Dienstag 18:40–20:10 Uhr mit Uli Oberthanner
      • Anfänger 2: Mittwoch 17:25–18:50 Uhr mit Christopher Matt
      • Mittelstufe: Donnerstag, 18:40–20:10 mit Sara Reddig
      • Profi: Montag, 20:20–21:50 mit Giacomo Bevilaqua
      • Profi: Dienstag 12:00–13:30 Uhr mit Sara Reddig
      • Profi: Donnerstag, 12:00–13:30 mit Sara Reddig
      • Profi: Freitag 12:00-13.30 Uhr mit Christopher Matt
      • Profi: Samstag 12:10-13.40 Uhr mit Christopher Matt
      • Spitze Anfänger 1-2: Donnerstag, 20:20–21:20 mit Sara Reddig
      • Contemporary
      • Anfänger 1: Montag 19:35–21:05 Uhr mit Alexis Borrero
      • Jazz Dance
      • Anfänger 1: Dienstag 18:35–20:00 Uhr mit Manuel Mandon
      • Musical Jazz Dance/Song & Dance, open Level: Mittwoch 16:50–18:20 Uhr mit Raliza van Oijen
      • Musical Theatre Dance, open Level: Dienstag 20:20–21:50 Uhr mit Parnéll Allen
      • Good Old Times Jazz, Anfänger: Mittwoch 19:00–20:25 Uhr mit Charles Wynn
      • Jazz Dance Anfänger 1: Freitag, 19:00–20:30 Uhr mit Parnéll Allen
      • Contemporary Jazz, Anfänger 1: Donnerstag 20:15–21:45 mit Mark Headley
      • Modern Lyrical Jazz, Anfänger 2: Samstag 15:40–17:10 Uhr mit Heike Bartsch
      • Modern Jazz, Mittelstufe: Dienstag 20:10–21:40 mit Manuel Mandon
      • Modern Girly Jazz, Mittelstufe, mit Stella Tsompanopoulou: auf Anfrage
      • Break Dance
      • Anfänger: Montag 17:55–19:25 Uhr mit Meier Eden
      • Hip Hop
      • Anfänger 1: Mittwoch 19:40–21:10 Uhr mit Krisz Bärlein
      • Anfänger 2: Samstag 16:00–17:30 Uhr mit Krisz Bärlein
      • Anfänger (Erwachsene): Freitag 17:00–18:00 Uhr mit Krisz Bärlein
      • Stepptanz
      • Neu-Anfänger: Dienstag 18:20–19:20 Uhr mit Christian Toberentz
      • Anfänger 1-2: Dienstag 19:30–20:30 Uhr mit Christian Toberentz
      • Mittelstufe/Fortgeschrittene: Montag 19:30–21:00 Uhr mit Christian Toberentz
      • Yoga, Workout, Akrobatik (auch für Nicht-Tänzer):
      • Yoga (Hatha-Yoga) mit Soraya Erica Rist: auf Anfrage
      • Body Workout mit Raliza van Oijen: auf Anfrage
      • Floor Barre®: Montag 17:35–18:35 Uhr mit Irmelind Kirchner
      • Pilates mit Soraya Erica Rist: auf Anfrage
      • Salsa-Workout mit Soraya Erica Rist: auf Anfrage

        Unser Kursplan FÜR KINDER UND JUGENDLICHE
      • Ballett:
      • ab 4 Jahre: Freitag 16:10-17:10 Uhr mit Olivia Laurea
      • ab 3–4 Jahre: Sonntag 14:30-15:30 Uhr mit Sophie Triller (auf Anfrage)
      • ab 6 Jahre: Freitag 15:00-16:00 Uhr mit Olivia Laurea
      • ab 6 Jahre: Sonntag 15:40-16:40 Uhr mit Sophie Triller (auf Anfrage)
      • ab 9 Jahre, Anfänger: Mittwoch 16:15-17:15 Uhr mit Pamela Nagel
      • 8–13 Jahre, Anfänger 2 mit Spitze: Donnerstag, 17:05-18:30 Uhr mit Susanne Lawrenz
      • 11-14 Jahre, Fortgeschrittene: Dienstag 15:45-17:15 Uhr mit Susanne Lawrenz
      • 12–16 Jahre, Fortgeschrittene: Dienstag, 17:25-18:25 Uhr mit Uli Oberthanner
      • 10–14 Jahre, Fortgeschrittene mit Spitze: Donnerstag, 15:55-16:55 Uhr mit Susanne Lawrenz
      • 13–16 Jahre, Fortgeschrittene: Freitag 17:20-18:50 Uhr mit Pamela Nagel
      • Jazz Dance:
      • ab 7 Jahre, Neu-Anfänger: Freitag 15:50-16:50 Uhr mit Selma Hoffmann
      • ab 13 Jahre: Neu-Anfänger/Anfänger 1 (Modern Jazz): Samstag 14:20–15:50 Uhr mit Selma Hoffmann
      • ab 15 Jahre, Anfänger 1: Dienstag 18:35–20:00 Uhr mit Manuel Mandon
      • UpToDance ab 12 Jahre, Anfänger: Donnerstag, 17:00–18:25 mit Manu Mandon
      • ab 15 Jahre: Anfänger 2 (Modern Jazz): Freitag 17:00–18:30 Uhr mit Selma Hoffmann
      • Break Dance
      • Anfänger: Montag 17:55-19:25 Uhr mit Meier Eden
      • Break Dance/Hip-Hop:
      • Kinder und Jugendliche, Neu-Anfänger: Mittwoch 18:30-19:30 Uhr mit Krisz Bärlein
      • Stepptanz:
      • ab 7 Jahre, Anfänger: Mittwoch 17:40-18:40 Uhr mit Pamela Nagel
      • Akrobatik:
      • Montag 16:50-18:20 Uhr mit Viktor Renpenning findet nicht statt! Alternative: Break Dance mit akrobatischen Elementen: Montag, 17:55 Uhr -19:25 Uhr

    • So könnt Ihr ONLINE teilnehmen:

      Die Kurse finden online über die Plattform ZOOM.US statt.
      Meldet Euch per E-Mail an: ballettcentrum@gmx.de, Betreff: Wochentag, Uhrzeit, Kurs, Lehrer.
      Den Link zum Einloggen erhaltet Ihr per E-Mail von uns. Für Vertragsteilnehmer ist er kostenlos. Sonst bitte die Kursgebühr überweisen und den Beleg als Anhang senden.

      Preise:
      → Einmalige Probestunde: 5 €
      → Training normal: 10 €; Profi: 9 €
      → Mittagstraining: Normal: 10 €, Profi: 8 €
      → Virtuelles 10er-Ticket Normal: 90 €
      → Virtuelles 10er-Ticket Profi: 75 €
      → Bonus für das nächste Training: ab 10 Teilnehmern 1 €, ab 15 Teilnehmern 2 €,
      ab 20 Teilnehmern 3 €.
      Auch Urban-Sports-Teilnehmer können mitmachen! Vorerst bitte über unsere E-Mail anmelden, Ihr werdet manuell eingecheckt.
      ZOOM.US öffnen/anmelden, Meeting beitreten, auf den Link klicken, Kamera aktivieren – und es geht los!

      Technische Voraussetzungen: Für die Teilnahme werden ein Computer, Laptop mit Kamera oder ein Handy gebraucht. Installiert die ZOOM-App auf Eurem Handy oder öffnet ZOOM auf Eurem Computer: https://zoom.us/de-de/meetings.html

      Wenn es sich um dasselbe Gerät handelt, auf dem Ihr Eure E-Mail öffnet und die Online-Klasse empfangen möchtet, müsst Ihr nach dem Öffnen der ZOOM-App einfach nur auf den Link klicken. Ansonsten bitte Passwort und die Meeting-ID aus der E-mail übertragen.

      Wenn die Kamera auf dem Empfangsgerät aktiviert ist, kann die Lehrerin/der Lehrer die Teilnehmer/-innen sehen und sie korrigieren. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass der Sound besser ist, wenn die Teilnehmer/-innen ihr Mikrophon nach der Begrüßung deaktivieren und nur benutzen bzw. winken, wenn sie Fragen haben.

      Bitte macht Euch schon vorher mit ZOOM vertraut. Die App sieht auf PC/Laptop anders aus als auf dem Handy.

  • →Aktuelle Hygieneregeln für den Unterricht im Ballett Centrum

    • Der Zutritt ins Ballett Centrum ist nur mit Maske möglich; diese darf erst im Ballettsaal abgelegt werden.
    • Bei Betreten des Ballett Centrums sind die Hände sofort zu desinfizieren. Desinfektionsmittel stehen bereit.
    • Die Garderoben sind offiziell geperrt! Sie sind nur im Ausnahmefall von einer Person zum schnellen Umziehen und als Durchgang zu den Toiletten zu benutzen. Die Duschen dürfen nicht benutzt werden. Bitte in Tanzkleidung erscheinen, Schuhe im Wartebereich wechseln und Schuhe sowie die Überbekleidung in einer Tasche im Saal ablegen.
    • Der Mindestabstand von 1,50 Meter ist überall einzuhalten – im Treppenhaus, im Wartebereich, auf dem Gang und im Ballettsaal. Begrüßungen mit Handschlag oder Umarmungen sind absolutes Tabu.
    • Einbahnstraßen-Regelung: Für den Eingang ist die rechte Tür zu benutzen. Nach dem Unterricht ist das Ballett Centrum durch die linke Tür zu verlassen.
    • Der Aufenthalt auf dem Gang ist nicht gestattet. Gegenverkehr ist unbedingt zu vermeiden. Bitte ggfs. in einen der Räume ausweichen.
    • Teilnehmerbeschränkung: Pro 7 m² ist ein Teilnehmer zugelassen, demnach für Saal A: 13 Teilnehmer, für Saal B: 10 Teilnehmer, für Saal C: 9 Teilnehmer.
    • Die Reservierung ist Teil des Hygienekonzepts. Sie muss für jeden Unterreicht unbedingt im Voraus erfolgen - ab 7 Tage vorher und bis spätestens 20 Uhr am Tag zuvor. Hierfür bitte eine E-Mail an ballettcentrum@gmx.de. Bitte unbedingt in der Betreffzeile angeben: Datum, Wochentag, Zeit, Kurs, Lehrer, damit die Anmeldung rechtzeitig gefunden und bearbeitet wird. Der E-Mail ist bei Einzel-Zahlung der Überweisungsbeleg, beim Zehnerticket ein Foto des entwerteten Tickets beizufügen. Eine Stornierung / Rückerstattung ist ausgeschlossen. Die Vergabe der Teilnehmerplätze erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldungen. Sind die Teilnehmerplätze vergeben, bleibt die Teilnahme am ONLINE-Livestream, den wir zusätzlich weiterführen werden.
    • Der Unterricht findet bei geöffneten Fenstern statt. Wenn es zu kalt wird, schalten wir die Zu- und Abluftanlage ein. In der Pause zwischen den Unterrichten wird gründlich gelüftet.
    • Ballettstangen, Türklinken und Lichtschalter werden nach jedem Unterricht desinfiziert.
    • Toilettenbrille, Deckel, Spülknöpfe, Lichtschalter und Türklinke sind von jedem nach Benutzung der Toilette zu desinfizieren.
    • Unsere Reinigungskraft ist angewiesen, bei der täglichen Reinigung auf besondere Hygiene zu achten.
    • Wir bitten wir die Teilnehmer der Kurse, in denen Matten benötigt werden, eine eigene Matte mitzubringen. Falls unsere Matten benutzt werden, sind sie nach Gebrauch vom Teilnehmer zu desinfizieren.
    • Im Treppenhaus, im Wartebereich und auf dem Gang ist ein Mindestabstand von 1,50 m einzuhalten.
    • Alle Unterrichte fangen versetzt an und hören versetzt auf, dazwischen ist eine Pause von 10 Minuten eingeplant, da sich auf dem Gang keiner entgegenkommen darf. Darauf ist auch zu achten, wenn zwischendurch die Toilette aufgesucht werden muss.
    • Vor Unterrichtsbeginn sammeln sich die Teilnehmer im Wartebereich und gehen unter Anführung des Lehrers/der Lehrerin pünktlich in den Saal.
    • Die Eltern bitten wir, die Kinder nur bis zum Wartebereich zu begleiten und während des Unterrichts außerhalb zu warten. Ausgenommen davon sind die Eltern unserer 3-5-jährigen Teilnehmer. Bitte den Mindestabstand auch im Wartebereich einhalten.
    • Wer erkältet oder anderweitig ansteckend erkrankt ist, ist am Unterricht nicht zugelassen.
    • Ggfs. ist die Husten- und Nies-Etikette (in die Armbeuge) einzuhalten.
    • Da die Unterrichtszeiten auf die Minute eingehalten werden müssen, ist pünktliches Erscheinen unbedingt erforderlich. Bitte seid zeitig da, wartet unten am Adenauerplatz und kommt 10 Minuten vor Beginn hoch.
  • ↑   Seitenanfang

    Über das Ballett Centrum Ι Leitung Ι Unsere Kurse Ι Unsere Lehrer Ι Unsere Preise Ι Unsere Workshops Ι Unsere Veranstaltungen
    Startseite Ι Kontakt Ι Impressum Ι AGB Ι Links Ι Zur Berliner Musicalschule Ι © 2020